15. September 2018

Warum (Outdoor-)Sport so gut tut bei Stress!

Dass sich regelmäßiges Training in Fitness-Studios und Sportgruppen positiv auf die Gesundheit auswirkt, das sollte mittlerweile jedem bewusst sein.

Denn Kraft- und Ausdauertraining lassen einen den stressigen Alltag schnell vergessen und sorgen zusätzlich für eine Gewichtsregulierung, wie auch für straffe, wohlgeformte Körperformen!

Sich gut fühlen, den Körper stärken und sich gleichzeitig auch noch Zeit für sich selbst nehmen war noch nie so einfach!

In oft überfüllten und stickigen Fitnessstudios zu trainieren, muss auf Dauer nicht sein! Denn das Training an der frischen Luft bringt nicht nur viel Spaß mit sich, sondern hat auch noch viele andere Vorteile.

Zum einen bringt Sport in der freien Natur nicht nur viel Abwechslung mit sich, sondern stärkt auch das Immunsystem und die Abwehrkräfte, insbesondere in der herbstlichen Jahreszeit! Es empfiehlt sich jedem Outdoor-Sportler und denen, die es werden wollen, zweimal pro Woche in der Natur etwas Sport zu treiben. Der Körper kann sich in natürlicher Umgebung viel schneller erholen und auch das innere Wohlbefinden wird um ein Vielfaches gesteigert, egal ob man allein die natürliche Schönheit genießt oder seine Sporteinheiten gemeinschaftlich in einer Gruppe absolviert!

Während du dich bei Wind und Wetter sportlich betätigst, setzt du deinen Körper außerdem immer wieder neuen Reizen aus. Manchmal ist es angenehm warm, dann wieder etwas kühler. Schlussendlich muss sich dein Körper immer wieder aufs Neue den äußeren Bedingungen anpassen und kommt dabei mit verschiedenen natürlichen Bakterien in Kontakt, die ebenfalls positiven Reiz auf dein Immunsystem ausüben!

Wir können Outdoor-Sport also nur empfehlen und hoffen, dass auch du es mal ausprobierst!

Garten
9. September 2018

Wie Du dein Immunsystem auf natürliche Weise stärken kannst

Ein starkes Immunsystem ist ausschlaggebend für unser Wohlbefinden. Es ist für unsere Gesundheit und Lebensqualität sehr wichtig, da es Krankheiten im Vorfeld eliminieren kann, ohne dass wir es unbedingt mitbekommen. Es arbeitet selbstständig und schützt uns zuverlässig, solange wir es nicht zu sehr vernachlässigen. Vor allem wenn es auf die kalte Jahreszeit zugeht, wird das Immunsystem sehr beansprucht und Krankheiten haben leichteres Spiel. Ein gesundes Immunsystem ist aber nicht nur im Winter wichtig, denn Krankheiten können das ganze Jahr über auftreten.

Die positiven Eigenschaften wirken sich nicht nur auf den Körper aus, auch der Geist profitiert von einer starken Abwehr und steigert die Lebensqualität. Ein schwaches Immunsystem kann auf natürliche Weise schnell wieder gestärkt werden, wenn einige kleine Tipps befolgt werden und bleibt auf einem gesunden Niveau.

Schlaf ist besonders wichtig für unser Immunsystem, denn im Schlaf kann sich der Körper am besten regenerieren und produziert wertvolle Antikörper, die dich vor Krankheiten schützen. Regelmäßige Zeiten sind eine Wohltat für deinen Körper, aber du solltest ebenfalls auf eine ausreichende Schlafdauer von mindestens sieben Stunden achten.

Bewegung ist ein weiterer wichtiger Faktor, um das Immunsystem fit zu halten. Dein Körper arbeitet auf Hochleistung und die Zellen werden besser versorgt. Außerdem wird Stress abgebaut, der ebenfalls großen Einfluss auf die körperlichen Abwehrkräfte hat.

Frische Luft bringt unseren Körper und unser Gehirn wieder in Schwung, vor allem nach dem Aufstehen und vor dem ins Bett gehen. Die frische Luft regt das Immunsystem an und fördert die Durchblutung.

Stress ist heutzutage ein großer Verursacher von Krankheiten, denn zu viel davon ist definitiv ungesund. Bist du über einen längeren Zeitraum gestresst, wird dein Körper mit der Zeit immer angespannter, bis der Stress wieder abgebaut wird. Das geschieht allerdings nur durch ausreichend Schlaf, Entspannung und Bewegung.

Tabak und Alkohol sind weit verbreitet, aber auf Dauer sehr schädlich für dein Immunsystem. Wenn du darauf nicht komplett verzichten möchtest, versuche es doch wenigstens ein wenig einzuschränken.

Eine gesunde Ernährung liefert dem Körper alles, damit er gut funktionieren kann. Es sollte vor allem darauf geachtet werden Gemüse auch mal roh zu essen, verschiedenes Obst zu konsumieren und gesunde Kräuter zu verwenden.

Da wir zum größten Teil aus Wasser bestehen, ist trinken sehr wichtig, außerdem werden viele Giftstoffe durch den Wasserkonsum ausgeschieden.

In einem kalten Zimmer schlafen bedeutet Stress für dein Immunsystem und es wird anfällig für Krankheiten. Achte also auf eine angenehme Temperatur beim Schlafen.

Im Laufe des Tages fassen wir uns ziemlich oft unbewusst ins Gesicht und Keime und Viren haben leichtes Spiel. Du solltest dir mehrmals täglich die Hände waschen, um diesen Keimen keine Chance zu lassen.

Das Sonnenlicht ist wichtig für alle Lebewesen. Halten wir uns in der Sonne auf, wird Vitamin D produziert, welches wichtig für das Immunsystem ist.

Du siehst, es gibt viele natürliche Möglichkeiten um dein Immunsystem zu stärken, die eigentlich nicht sehr schwer umzusetzen sind. Befolgst du auch nur ein paar dieser Tipps, wird sich dein Immunsystem sehr freuen und es dir mit ausreichend Schutz gegen Krankheiten Danken.